Weißes Logo von Bentley Systems
Startseite / ES(D)G / ESDG / Klimaschutz / 3D-Modellierung, Planung und Bau des Staudamms Jufainah (B6) über eine regionale Verwerfung in Al Amerat, Maskat (Oman)
Weitere Geschichten zu Wasserschutz und Klimaresilienz entdecken

3D-Modellierung, Planung und Bau des Staudamms Jufainah (B6) über eine regionale Verwerfung in Al Amerat, Maskat (Oman)

ARQ and Partners Consulting Engineers stellen Hochwasserschutz mit dem Staudamm Jufainah (B6) sicher

Herausforderung im Bereich Nachhaltigkeit

Klimaschutz und Land- und Wasserressourcen

Ein 3D-Rendering eines großen Gewässers.

Schwerpunkte der Geschichte

Relevante Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen (SDGs)

SDG-Ziel 6, sauberes Wasser und Sanitäreinrichtungen.

SDG-Ziel 11, Nachhaltige Städte und Gemeinden.

SDG-Ziel 13, Maßnahmen zum Klimaschutz.

Verwendete Software

PLAXIS, PLAXIS 2D, PLAXIS 2D Output Viewer, PLAXIS 3D, PLAXIS 3D Output Viewer

Standort

Oman

Organisation/Unternehmen

ARQ and Partners Consulting Engineers

Im Stadtzentrum von Qurum, einem Vorort von Maskat, kommt es immer häufiger zu Sturzfluten. Vor Kurzem wurde das Gebiet von einem Wirbelsturm heimgesucht, der 50 Menschenleben forderte und Schäden in Höhe von 3,9 Milliarden USD verursachte. Um das Gebiet zu schützen, hat das Ministerium für Landwirtschaft, Fischerei und Wasserressourcen von Oman einen Hochwasserschutzplan initiiert, der sechs Dämme umfasst, wobei das Unternehmen ARQ and Partners technische Unterstützung für den Damm Jufainah B6 leistete. Der vorgesehene Standort befand sich jedoch in einem Gebiet mit geologischer Verwerfung, sodass anspruchsvolle geotechnische Analysen durchgeführt werden mussten, um die negativen Auswirkungen der verschiedenen Fundamenteigenschaften zu minimieren.ARQ und Partner nutzten PLAXIS 3D, um geotechnische Stabilitäts- und Verformungsanalysen durchzuführen, zahlreiche Vorentwürfe zu untersuchen und ihre Tauglichkeit zu ermitteln. Die Analyse half den Entwurfsteams bei der Auswahl und Verfeinerung des optimalen Entwurfs, wodurch die Belastung des Dammkerns aus plastischem Beton erheblich reduziert und gleichzeitig die Kosten um 30 % und die Bauzeit um zwei Monate gesenkt werden konnten. Die stabile Konstruktion des Dammes wird dazu beitragen, die 700.000 Einwohner von Qurum und die 120.000 Einwohner von Al Amerat vor Überschwemmungen, wie sie alle 500 Jahre vorkommen, zu schützen und gleichzeitig den örtlichen Grundwasserleiter zu optimieren und die lokale Landwirtschaft zu fördern.