Weißes Logo von Bentley Systems
Startseite / ES(D)G / ESDG / Klimaschutz / Landesweite luftgestützte geophysikalische Vermessung in Kenia
Weitere Geschichten zu Wasserschutz und Klimaresilienz entdecken

Landesweite luftgestützte geophysikalische Vermessung in Kenia

Kenya Geological Survey erstellt eine landesweite Karte der natürlichen Ressourcen des Landes

Herausforderung im Bereich Nachhaltigkeit

Klimaschutz und Land- und Wasserressourcen

Ein Computerbildschirm mit einer grünen Bildschirmfläche, die eine Karte zeigt.

Schwerpunkte der Geschichte

Relevante Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen (SDGs)

SDG-Ziel 1, keine Armut.

SDG-Ziel 6, sauberes Wasser und Sanitäreinrichtungen.

SDG-Ziel 7, bezahlbare und saubere Energie.

Verwendete Software

Oasis montaj

Standort

Kenia

Organisation/Unternehmen

Kenya Geological Survey

Um die Widerstandsfähigkeit ihres Landes zu erhalten, die Herausforderungen des Klimawandels zu bewältigen und mit der wachsenden Bevölkerung Schritt zu halten, hat die Regierung Kenias eine landesweite Vermessung initiiert. Ziel ist es, ein detailliertes Inventar der natürlichen Ressourcen des Landes zu erstellen und dabei die neuesten Geodaten zu nutzen, um längst veraltete Karten für eine Vielzahl von Ressourcen genau zu aktualisieren und zu überarbeiten. Zu diesen Ressourcen gehören entscheidende Aspekte für eine nachhaltige Entwicklung, wie z. B. der Waldbestand, die Gewässer, das geothermische Energiepotenzial und die seltenen Erden. Durch die Erstellung einer landesweiten Karte wird die geothermische Energieerzeugung effizient gefördert, der Zugang zu Wasser erleichtert und ein verantwortungsvoller Bergbau unterstützt, was für die Energiewende besonders wichtig ist. Die gesammelten präzisen und umfassenden Informationen unterstützen das Land und die Kommunen bei der Umsetzung zahlreicher Ziele für nachhaltige Entwicklung, darunter die Energiewende und der Zugang zu sauberem, erschwinglichem Wasser.