Weißes Logo von Bentley Systems
Startseite / ES(D)G / ESDG / Gesunde Städte / Intelligente Stadtplanung für das westliche Dongba-Gebiet in Peking
Weitere Geschichten über öffentliche und aktive Verkehrsmittel entdecken

Intelligente Stadtplanung für das westliche Dongba-Gebiet in Peking

Das Beijing Municipal Institute reduziert den CO2-Ausstoß durch effizienteres Reisen

Herausforderung im Bereich Nachhaltigkeit

Gesunde Städte

Rendering einer Luftaufnahme einer Stadt mit einem Park und einem Fluss.

Schwerpunkte der Geschichte

Relevante Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen (SDGs)

SDG-Ziel 11, Nachhaltige Städte und Gemeinden.

SDG-Ziel 13, Maßnahmen zum Klimaschutz.

Verwendete Software

CUBE

Standort

China

Organisation/Unternehmen

Beijing Municipal Institute of City Planning & Design

Die nordöstliche Region des Pekinger Choyang-Distrikts ist nicht dafür bekannt, dass der öffentliche Personennahverkehr eine ausreichende Kapazität bietet, auch wenn nur wenige Menschen ein Auto besitzen, sodass der Bedarf für Pendler nicht gedeckt ist. Um das Problem anzugehen, hat das Beijing Municipal Institute of City Planning & Design mit der Entwicklung von mehreren Bahnlinien und zwei U-Bahn-Stationen für den Bezirk begonnen, die eine umfassende Umgestaltung und Neubelebung des Projektgebiets einleiten und verschiedene umweltfreundliche und aktive Verkehrsmittel, einschließlich Fahrrädern, fördern sollen. Das Projektteam war sich jedoch bewusst, dass eine angemessene Planung für das Projekt entscheidend war. Das Team nutzte CUBE, um das Verkehrsaufkommen, die Verkehrsverteilung und die verschiedenen Transportmittel, die den Bezirk befahren und verlassen, zu analysieren. Anhand der Informationen, die zur Optimierung des Entwurfs verwendet wurden, konnte die Organisation die Verkehrseffizienz um 15 % verbessern und den Einsatz von klimaschädlichen Fahrzeugen erheblich reduzieren, während gleichzeitig die Navigation durch die Stadt erleichtert und die Gesundheit verbessert wurde.