Weißes Logo von Bentley Systems
Startseite / ES(D)G / ESDG / Energiewende / Modellierung dynamischer Meeresbodenbedingungen
Weitere Geschichten zu erneuerbaren Energien und Stromnetzen entdecken

Modellierung dynamischer Meeresbodenbedingungen

Vattenfalls Modellierung dynamischer Meeresbodenbedingungen hilft bei der Dekarbonisierung beim Bau von Offshore-Windparks

Herausforderung im Bereich Nachhaltigkeit

Energiewende

Eine Karte, die die Lage von geologischen Merkmalen zeigt.

Schwerpunkte der Geschichte

Relevante Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen (SDGs)

SDG-Ziel 7, bezahlbare und saubere Energie.

SDG-Ziel 13, Maßnahmen zum Klimaschutz.

Verwendete Software

Oasis montaj

Standort

Vereinigtes Königreich

Organisation/Unternehmen

Vattenfall

Mit dem Übergang zu sauberer Energie weltweit bieten sich Offshore-Windparks als attraktive Investition an. Allerdings kann Meeresboden in Tiefe und Beschaffenheit stark variieren, sodass ein klares Verständnis der geologischen Bedingungen für einen dauerhaften Betrieb entscheidend ist. Als einer der ersten Schritte zur Entwicklung des Offshore-Windparks Norfolk Boreas vor der Küste des Vereinigten Königreichs musste Vattenfall die Geländeeigenschaften in seinen Entwurf einbeziehen. Die bisherigen Anwendungen boten jedoch nicht den erforderlichen Detaillierungsgrad. Mit Oasis montaj konnten die Entwurfsteams die Daten schnell zu einem Geländemodell verarbeiten und so eine genaue Abbildung des Standorts erstellen. Die gewonnenen Informationen werden dazu beitragen, die für den Bau benötigte Stahlmenge zu verringern, das Risiko eines Strukturversagens zu beheben und die Erzeugung von kohlenstofffreier Energie zu gewährleisten.