Schwarzes Logo von Bentley Systems
Startseite / Runder Tisch zum Thema Nachhaltigkeit

Runder Tisch zum Thema Nachhaltigkeit

Bei diesem Runden Tisch zum Thema Nachhaltigkeit kamen Branchenführer, Infrastrukturexperten und Anwender von Bentley zusammen, um innovative Lösungen zu besprechen, sich über bewährte Verfahren auszutauschen und einen Fahrplan für den Aufbau von Infrastrukturintelligenz zu erstellen.
lange horizontale grüne Linie

Bis bald bei der COP29!

Runder Tisch zum Thema Nachhaltigkeit von Bentley

grüne handgezeichnete unterstreichende Linie

In einer Zeit, in der sich die ökologischen Herausforderungen und der technologische Fortschritt rasant entwickeln, ist die Umgestaltung unserer Infrastruktur wichtiger denn je.

Beim Runden Tisch zum Thema Nachhaltigkeit von Bentley wurden folgende Themen behandelt:

  • Strategien, um mit weniger mehr (und bessere) Ergebnisse zu erzielen
  • Der Weg zu Infrastrukturintelligenz mit Blick auf Nachhaltigkeit und Widerstandsfähigkeit

Der Runde Tisch brachte Anwender, Partner und potenzielle Kunden mit Bentley und Vordenkern aus den Bereichen Ingenieurwesen, Städte, Bergbau und Resilienz der Wasserversorgung zusammen, um die kritischen Probleme und Schwachstellen zu erörtern, mit denen unsere Interessengruppen konfrontiert sind, um Klimaschutzmaßnahmen voranzutreiben, und um potenzielle Lösungen zu erarbeiten. Sehen Sie sich hier die Highlights des Rundtischgesprächs an.

Heute die Infrastruktur von morgen stärken

Zukunftssichere Infrastruktur mit vorhandenen digitalen Lösungen und Datenzentrierung

Programm
  • Sitzung 1
  • Transformation der Infrastruktur mit der Cloud: Intelligenz und Dekarbonisierung ermöglichen

    In dieser Keynote-Präsentation erkunden wir die Schnittstelle von Cloud-Technologie und nachhaltiger Infrastruktur. Entdecken Sie, wie Cloud-Lösungen intelligente Infrastruktur, Dekarbonisierung und Resilienz ermöglichen und gleichzeitig Kosten senken und globale Vernetzung sicherstellen. Erfahren Sie mehr über das Potenzial einer nachhaltigeren, intelligenteren und vernetzteren Welt durch die Möglichkeiten der Cloud. 

    REDNER:

    Microsoft-Logo auf weißem Hintergrund.

  • Sitzung 2
  • Dekarbonisierung des Bausektors: Bessere Infrastruktur besser bauen

    ​Die Digitalisierung spielt eine Schlüsselrolle bei der Umsetzung der Ziele für nachhaltige Entwicklung in dieser entscheidenden Aktionsdekade zum Klimaschutz. Wir werden diskutieren, wie digitale Zwillinge Technologien, wie z. B. künstliche Intelligenz, Cloud Computing und das Internet der Dinge, kombinieren können, um die Umsetzung wesentlicher Grundsätze für Nachhaltigkeit zu unterstützen und uns auf dem Weg zu Infrastrukturintelligenz zu helfen, während gleichzeitig die Dekarbonisierung drastisch beschleunigt und die Kosten gesenkt werden, selbst in Bereichen, in denen dies nur schwer zu erreichen ist. Des Weiteren werden wir die Vorteile und Schwierigkeiten einer Zusammenarbeit in einem offenen Ökosystem untersuchen, um die Defizite und Herausforderungen der Infrastruktur zu bewältigen.

    MODERATOR:

    • Mark Coates, Senior International Director, Infrastructure Policy Advancement, Bentley Systems

    REDNER:

  • Sitzung 3
  • Stärkung interoperabler städtischer Ökosysteme für Nachhaltigkeit

    Die Herausforderungen, vor denen städtische Gebiete stehen, sind immens. Zunehmende Bevölkerungsdichte, Klimawandel, Luftverschmutzung, Verkehrsstaus und Ungleichheiten sind nur einige der Probleme, die es zu bewältigen gilt. Der notwendige doppelte Wandel erfordert eine starke Zusammenarbeit, um Innovationen in städtischen Ökosystemen voranzutreiben. Die Dekarbonisierung städtischer Infrastrukturprojekte, die Verbesserung der Mobilität und die Einführung von Kreislaufkonzepten für Wasser und Abfall, die zu einer effizienteren Energienutzung, einer diversifizierten Energieerzeugung und einer widerstandsfähigen und dezentralen Energieverteilung führen, sind keine einfachen Aufgaben. Je komplexer eine Stadt wird, desto schwieriger wird es, Infrastrukturprojekte, Anlagen und alle damit verbundenen Daten zu verwalten und zu koordinieren.

    In dieser Veranstaltung wird gezeigt und diskutiert, wie offene Daten, offene Standards und cloudbasierte digitale Zwillinge für Infrastruktur eine intelligente Infrastruktur unterstützen können, um die Stadtplanung und -verwaltung zu verbessern und die Erfahrungen der Interessengruppen, das Engagement und die Innovation zu fördern. Dieser Ansatz gilt auch für ähnliche Industriesegmente wie Regionen, Campus, Anlagen und Liegenschaften, Flughäfen oder Häfen.

    MODERATOR:

    REDNER:

  • Sitzung 4
  • Strom für die Zukunft: Energiediversifizierung und moderne Netzinfrastruktur

    Eine unserer größten gesellschaftlichen Herausforderungen und globalen Ziele – das Erreichen von Netto-Null-Treibhausgasemissionen bis Mitte des Jahrhunderts – besteht darin, den Übergang zu kohlenstoffarmen Energiequellen voranzutreiben, den allgemeinen Zugang zu nachhaltigem und erschwinglichem Strom sicherzustellen und die Produktion von erneuerbaren Energien weltweit erheblich zu steigern. Die Diversifizierung der Energiequellen ist der Schlüssel zum Erfolg im Wettlauf um den Klimaschutz: Wir müssen alle erneuerbaren Energiequellen, also Solarenergie, Geothermie, Windenergie und Wasserkraft, kombinieren, um genügend kohlenstoffarme Energie für unsere Welt zu erzeugen.

    Ausgereifte Technologien für digitale Zwillinge für eine saubere Energiewende mit Solar-, Wind- und geothermischen Quellen sind bereits heute vorhanden und können eine effiziente Möglichkeit zum schnellen Erreichen der angestrebten Ergebnisse bieten sowie Kosten und Risiken durch die Förderung von Innovationen in Richtung sauberer Energie reduzieren. In diesem Vortrag werden wir erörtern, wie diese Technologien für die Energieerzeugung in großem Maßstab, die Stromübertragung und die Stromverteilung den Übergang zu Netto-Nullenergie durch Digitalisierung unterstützen. 

    Während der globale Übergang zu sauberer Energie an Fahrt gewinnt, sind Mineralien und Metalle für saubere Energietechnologien unerlässlich. Ihre rasch steigende Nachfrage und das geografisch beschränkte Angebot stellen jedoch eine Herausforderung dar.

    MODERATOR:

    • Mark Coates, Senior International Director, Infrastructure Policy Advancement, Bentley Systems

    REDNER:

  • Sitzung 5
  • Klimawandel bedeutet Wandel in der Wasserwirtschaft: Eine Roadmap für das Navigieren in unbekannten Gewässern

    Auf den Wasserinfrastruktursektor entfallen über 50 % der globalen Kosten für die Klimaanpassung. Gleichzeitig hat die Hälfte der Weltbevölkerung keinen Zugang zu Trinkwasser oder lebt in Ländern mit Wassermangel. Bis 2025 könnten zwei Drittel der Weltbevölkerung von Wasserknappheit betroffen sein. Da immer mehr Menschen in städtischen Gebieten leben, müssen Städte dringend intelligente Wege für die Bewirtschaftung von und den Umgang mit Wasser finden.

    Digitale Zwillinge im Bereich Wasser können als ganzheitliche, effiziente, datengesteuerte Lösungen zur Anpassung und Verringerung klimabedingter Probleme mit dem Wasseraufkommen eingesetzt werden, da sie in der Planungs-, Entwurfs- und Betriebsphase fundierte Entscheidungen ermöglichen. Außerdem können datengesteuerte Technologien für die Kartierung des Grundwassers und den Grundwasserschutz eingesetzt werden, um Verunreinigungen wie das Eindringen von Salzwasser und natürliche und gesteuerte Grundwasserauffüllung zu erkennen.

    In dieser Sitzung werden wir uns mit den genannten Technologien befassen und das notwendige Gleichgewicht zwischen der Erschließung oder Aufbereitung neuer Wasserressourcen und der Verringerung von Ineffizienzen in der bestehenden Infrastruktur diskutieren.

    MODERATOR:

    • Mark Coates, Senior International Director, Infrastructure Policy Advancement, Bentley Systems

    REDNER:

    • Thomas D. Krom, Segment Director, Environment, Seequent, The Bentley Subsurface Company
    • Savina Carluccio, Executive Director, International Coalition for Sustainable Infrastructure (ICSI)

Transformation der Infrastruktur mit der Cloud: Intelligenz und Dekarbonisierung ermöglichen

In dieser Keynote-Präsentation erkunden wir die Schnittstelle von Cloud-Technologie und nachhaltiger Infrastruktur. Entdecken Sie, wie Cloud-Lösungen intelligente Infrastruktur, Dekarbonisierung und Resilienz ermöglichen und gleichzeitig Kosten senken und globale Vernetzung sicherstellen. Erfahren Sie mehr über das Potenzial einer nachhaltigeren, intelligenteren und vernetzteren Welt durch die Möglichkeiten der Cloud. 

REDNER:

Microsoft-Logo auf weißem Hintergrund.

Dekarbonisierung des Bausektors: Bessere Infrastruktur besser bauen

​Die Digitalisierung spielt eine Schlüsselrolle bei der Umsetzung der Ziele für nachhaltige Entwicklung in dieser entscheidenden Aktionsdekade zum Klimaschutz. Wir werden diskutieren, wie digitale Zwillinge Technologien, wie z. B. künstliche Intelligenz, Cloud Computing und das Internet der Dinge, kombinieren können, um die Umsetzung wesentlicher Grundsätze für Nachhaltigkeit zu unterstützen und uns auf dem Weg zu Infrastrukturintelligenz zu helfen, während gleichzeitig die Dekarbonisierung drastisch beschleunigt und die Kosten gesenkt werden, selbst in Bereichen, in denen dies nur schwer zu erreichen ist. Des Weiteren werden wir die Vorteile und Schwierigkeiten einer Zusammenarbeit in einem offenen Ökosystem untersuchen, um die Defizite und Herausforderungen der Infrastruktur zu bewältigen.

MODERATOR:

  • Mark Coates, Senior International Director, Infrastructure Policy Advancement, Bentley Systems

REDNER:

Stärkung interoperabler städtischer Ökosysteme für Nachhaltigkeit

Die Herausforderungen, vor denen städtische Gebiete stehen, sind immens. Zunehmende Bevölkerungsdichte, Klimawandel, Luftverschmutzung, Verkehrsstaus und Ungleichheiten sind nur einige der Probleme, die es zu bewältigen gilt. Der notwendige doppelte Wandel erfordert eine starke Zusammenarbeit, um Innovationen in städtischen Ökosystemen voranzutreiben. Die Dekarbonisierung städtischer Infrastrukturprojekte, die Verbesserung der Mobilität und die Einführung von Kreislaufkonzepten für Wasser und Abfall, die zu einer effizienteren Energienutzung, einer diversifizierten Energieerzeugung und einer widerstandsfähigen und dezentralen Energieverteilung führen, sind keine einfachen Aufgaben. Je komplexer eine Stadt wird, desto schwieriger wird es, Infrastrukturprojekte, Anlagen und alle damit verbundenen Daten zu verwalten und zu koordinieren.

In dieser Veranstaltung wird gezeigt und diskutiert, wie offene Daten, offene Standards und cloudbasierte digitale Zwillinge für Infrastruktur eine intelligente Infrastruktur unterstützen können, um die Stadtplanung und -verwaltung zu verbessern und die Erfahrungen der Interessengruppen, das Engagement und die Innovation zu fördern. Dieser Ansatz gilt auch für ähnliche Industriesegmente wie Regionen, Campus, Anlagen und Liegenschaften, Flughäfen oder Häfen.

MODERATOR:

REDNER:

Strom für die Zukunft: Energiediversifizierung und moderne Netzinfrastruktur

Eine unserer größten gesellschaftlichen Herausforderungen und globalen Ziele – das Erreichen von Netto-Null-Treibhausgasemissionen bis Mitte des Jahrhunderts – besteht darin, den Übergang zu kohlenstoffarmen Energiequellen voranzutreiben, den allgemeinen Zugang zu nachhaltigem und erschwinglichem Strom sicherzustellen und die Produktion von erneuerbaren Energien weltweit erheblich zu steigern. Die Diversifizierung der Energiequellen ist der Schlüssel zum Erfolg im Wettlauf um den Klimaschutz: Wir müssen alle erneuerbaren Energiequellen, also Solarenergie, Geothermie, Windenergie und Wasserkraft, kombinieren, um genügend kohlenstoffarme Energie für unsere Welt zu erzeugen.

Ausgereifte Technologien für digitale Zwillinge für eine saubere Energiewende mit Solar-, Wind- und geothermischen Quellen sind bereits heute vorhanden und können eine effiziente Möglichkeit zum schnellen Erreichen der angestrebten Ergebnisse bieten sowie Kosten und Risiken durch die Förderung von Innovationen in Richtung sauberer Energie reduzieren. In diesem Vortrag werden wir erörtern, wie diese Technologien für die Energieerzeugung in großem Maßstab, die Stromübertragung und die Stromverteilung den Übergang zu Netto-Nullenergie durch Digitalisierung unterstützen. 

Während der globale Übergang zu sauberer Energie an Fahrt gewinnt, sind Mineralien und Metalle für saubere Energietechnologien unerlässlich. Ihre rasch steigende Nachfrage und das geografisch beschränkte Angebot stellen jedoch eine Herausforderung dar.

MODERATOR:

  • Mark Coates, Senior International Director, Infrastructure Policy Advancement, Bentley Systems

REDNER:

Klimawandel bedeutet Wandel in der Wasserwirtschaft: Eine Roadmap für das Navigieren in unbekannten Gewässern

Auf den Wasserinfrastruktursektor entfallen über 50 % der globalen Kosten für die Klimaanpassung. Gleichzeitig hat die Hälfte der Weltbevölkerung keinen Zugang zu Trinkwasser oder lebt in Ländern mit Wassermangel. Bis 2025 könnten zwei Drittel der Weltbevölkerung von Wasserknappheit betroffen sein. Da immer mehr Menschen in städtischen Gebieten leben, müssen Städte dringend intelligente Wege für die Bewirtschaftung von und den Umgang mit Wasser finden.

Digitale Zwillinge im Bereich Wasser können als ganzheitliche, effiziente, datengesteuerte Lösungen zur Anpassung und Verringerung klimabedingter Probleme mit dem Wasseraufkommen eingesetzt werden, da sie in der Planungs-, Entwurfs- und Betriebsphase fundierte Entscheidungen ermöglichen. Außerdem können datengesteuerte Technologien für die Kartierung des Grundwassers und den Grundwasserschutz eingesetzt werden, um Verunreinigungen wie das Eindringen von Salzwasser und natürliche und gesteuerte Grundwasserauffüllung zu erkennen.

In dieser Sitzung werden wir uns mit den genannten Technologien befassen und das notwendige Gleichgewicht zwischen der Erschließung oder Aufbereitung neuer Wasserressourcen und der Verringerung von Ineffizienzen in der bestehenden Infrastruktur diskutieren.

MODERATOR:

  • Mark Coates, Senior International Director, Infrastructure Policy Advancement, Bentley Systems

REDNER:

  • Thomas D. Krom, Segment Director, Environment, Seequent, The Bentley Subsurface Company
  • Savina Carluccio, Executive Director, International Coalition for Sustainable Infrastructure (ICSI)